Der Arlberger Klettersteig

Tourenbeschreibung

Für alle Kletter- und Wanderfans, die das Abenteuer suchen und lieben, bietet der Arlberger Klettersteig das Highlight in schwindelnder Höhe.

Erleben Sie ein unschlagbares Bergpanorama, das sich über die Lechtaler und Allgäuer Alpen im Norden über die Stubaier und Ötztaler Alpen bis hin zur Silvretta und Verwallgruppe erstreckt.

Der knapp 3 km lange Klettersteig, liegt auf über 2.500 Meter Höhe und erfordert eine gute Kondition, Trittsicherheit und Erfahrung sowie eine komplette Klettersteigausrüstung mit Helm. Da der Steig fast ausschließlich am Berggrat entlang führt, empfiehlt sich absolute Schwindelfreiheit.

Gestartet wird am Mattunjoch, geht dann über die Knoppenjoch- und Lisunspitze über die Haifischzähne, bis man zu guter Letzt zur 2.752 m hohen Weißschrofenspitze gelangt.

Für den kompletten Weg sollte man eine Gehzeit zwischen 4 bis 6 Stunden einplanen und auf jeden Schwierigkeitsgrad vorbereiten sein. Es wird empfohlen den Arlberger Klettersteig nur bei guten und stabilen Wetterverhältnissen zu besuchen. Aktivsportler müssen bis in den Frühsommer vereinzelt mit Schneefeldern an den Nordwänden und in den Zwischenabstiegen rechnen.

Hier noch ein Tipp vom Wanderunterkuenfte.de Team

Für Alpinisten, die noch nicht ganz so viel Erfahrund im Hochgebirge sammeln konnten, empfehlen wir den Arlberger Klettersteig sicherheitshalber nur mit einem ortskundigen und ausgebildeten Bergwanderführer zu besteigen.

 

Show Comments

Schreibe einen Kommentar